Konferenzprogramm

Die im Konferenzprogramm des GTD 2024 angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Central European Time (CET).

Ihr benötigt mehr Übersicht vor Ort?
» Zur Programmübersicht als PDF (Mittwoch)
» Zum Raum- und Expoplan

Konferenzprogramm 2024

Thema: Inspiration

Nach Tracks filtern
Nach Themen filtern
Alle ausklappen
  • Dienstag
    07.05.
  • Mittwoch
    08.05.
, (Dienstag, 07.Mai 2024)
16:00 - 16:35
Di 1.1
Kommunikation kann gelingen — mit Live-Quality-Coaching
Kommunikation kann gelingen — mit Live-Quality-Coaching

Stell dir vor, wie viel Zeit und Nerven du sparen könntest, wenn Kommunikation einfach mal funktionieren würde! Klingt wie ein Märchen für dich? Kennen wir. Richtige Kommunikation ist ein Skill, den unsere "T-Shape Teams" häufig erst noch erlernen müssen. Eine Möglichkeit ist Coaching. Bei uns schlüpft der Quality-Coach schnell mal in die Rolle des Übersetzers — ob von Wasserfall-Sprech zu Agile, von emotional zu sachlich oder von kompliziert-chaotisch zu einfach-strukturiert. Geht nicht? Geht doch!

Zielpublikum: Nicht eingegrenzt; z.B. Architekten, Entwickler, Projektleiter, Manager, Entscheider, Testmanager, Quality Coaches, Tester
Voraussetzungen: Agiles Grundwissen von Vorteil
Schwierigkeitsgrad: Basic

Extended Abstract:
Selbst mit Background in Kommunikationsmanagement und -design sowie als erfahrener Redakteur und Regisseur begegnen wir in unserem Alltag der Softwareentwicklung immer wieder Stolperfallen durch misslungene Kommunikation. Bei uns fungiert der Quality Coach nicht nur als Übersetzer, sondern die Rolle sensibilisiert und bringt den Leuten Tipps bei, ihre Kommunikation nachhaltig zu verbessern. Setz dich in unser Theaterstück und erlebe ein Live-Coaching aus dem du direkt einige wertvolle Tipps mitnehmen wirst. Wir werden einen Testmanager aus der Wasserfall-Welt mit einem agilen Tester auf der Bühne diskutieren lassen und schauen dann einem Quality-Coach dabei zu, was ihm auffällt und wie sich das Ganze retten lässt. Am Ende schauen wir uns an, was die beiden daraus gelernt haben. Wir werden Antworten auf folgende Fragen finden: Sind Akzeptanzkriterien gleich Akzeptanzkriterien? Was können wir tun, um Kommunikation zu erleichtern? Wie arbeitet ein Quality Coach? Und warum tun sich Personen, die in der traditionellen Softwarelieferung arbeiten, so schwer, mit denen im agilen Liefermodus zusammenzuarbeiten und andersrum genauso? Und natürlich: Was kann ich tun, damit mir Kommunikation gelingt?

Vivianes Leidenschaft liegt auf der Verbesserung von Qualitätsprozessen. Hierfür kombiniert sie seit 2018 bei Accenture Testing-, Coaching- & Trainererfahrung mit ihrem Hintergrund in Kommunikationsmanagement.

Mehr Inhalte dieses Speakers? Schaut doch mal bei sigs.de vorbei: https://www.sigs.de/autor/Viviane.Hennecke

Emmanuel verbindet 10 Jahre im Kommunikationsbereich mit seiner Zertifizierung zum Webentwickler. Als diplomierter Regisseur und Werbetexter vereint er dies bei Accenture mit Softwaretechnologien.

Mehr Inhalte dieses Speakers? Schaut doch mal bei sigs.de vorbei:  https://www.sigs.de/autor/Emmanuel.Losch

Cécilles Expertise liegt im manuellen Testen komplexer Systeme und in der Verbesserung von Qualitätsprozessen bei agilen Entwicklungen. Diese Kompetenzen werden unterstützt von ihrem Hintergrund in Kommunikationsdesign.

Viviane Hennecke, Emmanuel Losch, Cécille Milz
Satellit
Viviane Hennecke, Emmanuel Losch, Cécille Milz
Satellit

Vortrag Teilen

16:45 - 17:20
Di1.2
Quality Coaching — Steigerung der Qualität im agilen Entwicklungsprojekt (Ein Erfahrungsbericht)
Quality Coaching — Steigerung der Qualität im agilen Entwicklungsprojekt (Ein Erfahrungsbericht)

Als Quality Coach unterstützt Andreas seit fast zwei Jahren einen Agile Release Train (ART) seines Kunden beim Aufbau und der Optimierung des Vorgehens in der Software-Qualitätssicherung. Das Coaching beinhaltete hierbei die Definition von Qualitätsstandards im ART: die Entwicklung von Testaktivitäten auf unterschiedlichen Levels (Entwicklungsteam, ART, Solution), die Umsetzung von Testaktivitäten im agilen Entwicklungsvorgehen nach SAFe sowie das Coaching von Schlüsselpositionen für den Test im ART. Der Vortrag bietet einen Einblick in die Arbeit eines Quality Coach sowie die Qualitätssicherung im agilen Entwicklungsumfeld.

Zielpublikum: Projektleiter, Programmmanager, Solution Manager, Testmanager, Tester, Testautomatisierer, Requirements Engineers, Scrum Master, Product Owner, Mitglieder des Entwicklungsteams, Softwarequalitätsbegeisterte
Voraussetzungen: Grundverständnis von Aufbau, Struktur und Arbeitsweise im Softwareentwicklungsprojekt, agile Grundlagen von Vorteil.
Schwierigkeitsgrad: Basic

Extended Abstract:
Die Standards in der Qualitätssicherung wurden für klassische Entwicklungsprojekte entwickelt. Im Rahmen der Überarbeitung (zB. ISTQB CTFL 4.0 und CTAL TM 3.0) werden Stück für Stück agile Prinzipien in die Teststandards aufgenommen. Dennoch stellt der Wechsel von Testing in klassischen Entwicklungsprojekten hin zu agilen Entwicklungsprojekten für viele Menschen im Testumfeld eine Herausforderung dar, da sich nicht alle gelernten und bekannten Aktivitäten einfach eins zu eins übertragen und ausführen lassen. An dieser Stelle kommt ein Quality Coach ins Spiel. Als Experte in der Qualitätssicherung mit vieljähriger Erfahrung im klassischen und agilen Entwicklungsumfeld kann er Situationen analysieren, Strategien, Konzepte und Ansätze anbieten, Entwicklungsteammitglieder coachen und Schwachstellen bzw. Risiken aufdecken. Diese Aufgabe hat Andreas Neumeister in einem großen Agile Release Train (ART) beim Kunden übernommen und wird im Rahmen des Vortrags nicht nur die Rolle, sondern auch Tätigkeiten und Erfahrungen vorstellen, damit die Teilnehmer ein Gefühl dafür bekommen können, ob das Konzept des Quality Coach auch für sie interessant sein könnte.

Andreas Neumeister ist studierter Wirtschaftsinformatiker und hat über 10 Jahre Erfahrung in der Software Qualitätssicherung. Als Director in der Beratung unterstützt er Kunden qualitativ hochwertige Produkte zu entwickeln, als Mitglied des German Testing Boards erarbeitet er gemeinsam mit dem GTB die Qualitätsstandards von morgen und als Speaker teilt er seine Erfahrung auf Messen und Events.

Mehr Inhalte dieses Speakers? Schaut doch mal bei sigs.de vorbei: https://www.sigs.de/autor/andreas.neumeister

Andreas Neumeister
Plateau
Andreas Neumeister
Plateau

Vortrag Teilen

17:30 - 18:05
Di1.3
The Impostor's Guide to Tooting Your Own Horn
The Impostor's Guide to Tooting Your Own Horn

Look, this is exactly the problem I want to talk about. I have to write a compelling abstract telling you why I should be accepted at the conference and why you should absolutely listen to my talk. But there’s a tiny monster in my ear telling me I’m a rubbish speaker, my talk stinks and I shouldn’t even try. See my conundrum? The monster is called impostor syndrome and many smart, accomplished, high-achieving people suffer from it and are held back in their careers because of it. But not all is lost: Here I am, telling you you should absolutely listen, because I have tips and tricks for dealing with it, and I’d like to share them with you!

Target Audience: Everyone is welcome.
Prerequisites: None
Level: Basic

Extended Abstract:
There’s a tiny little monster that lives inside my ear. The monster likes being mean. It keeps whispering to me, telling me that I don’t know anything about nothing, that I am bad at everything I have ever tried my hand at, and that I can’t do anything right. If presented with evidence to the contrary, it says that every single one of my achievements happened because I was lucky that nobody realized that I am actually very stupid. It’s mean, but sadly quite convincing. Does that sound familiar? The monster is called impostor syndrome and many people have met it. It makes life hard, never being able to fully trust in your intelligence and your abilities, never being proud of what you worked for, and constantly fearing that you might be found out as a fraud. In your professional life especially, you must be able to sing your own praise. Job interviews, performance reviews, meetings with a potential new client: all of these are situations in which saying “Here I am; this is what I can do, and that’s why I deserve what I want from you” is a key ability. Truth be told, you even must be able to lay it on a little thick. No easy feat when the monster tells you the exact opposite. I still suck at this but … Whoops, that was the monster talking again. Shut up, monster! Let’s try again: I have, over the years of living with the monster, found a few handy tips and tricks how to deal with it. It is not gone and probably never will be, but it is tamed, and I can say with - at least some, hard earned - confidence that I know how to advocate for myself. And I would like to share these tricks with you. Welcome to “Tooting your own horn 1.01”. I’ll be your guide.

Hi, I'm Sophie!
When I was a girl, I wanted to be an astronaut or a ballerina, or both. Now I'm a tester, holding diplomas in math and yodeling. I'm a dancer, a baker, a fighter and a knitter. Plant mum and doting aunty. I love the sea, walking in misty woods and all things chocolate or ice cream. I get over-excited and I talk too fast.

Sophie Küster
Solar
Sophie Küster
Solar
Vortrag: Di1.3

Vortrag Teilen

18:15 - 19:00
KeyDi1
KEYNOTE: Trouble in the Old Republic — a Story of Relations and Relationships
KEYNOTE: Trouble in the Old Republic — a Story of Relations and Relationships

A long time ago in a company far, far away…

It is a period of CHANGE at Galactic Enterprise Solutions. The economy is shifting. Apps, solutions, and legacy systems have to be adapted and improved to fit the market.

While investigating odd behavior of a mission-critical application, newest hire TESTER SAM finds himself in an age-old conflict between app development and the mysterious DATABASE-WOOKIE. To survive in his new role, he has to learn not only about ancient tech-artifacts, but also about natural differences in values, needs, and goals of his team members.

But in the REAL WORLD, a lot of agile best practices seem impossible to reach. Just when he is about to lose hope, Sam realizes that "UNICORN LAND" might mean something very different…

English below
Samuel Nitsche ist ein stets neugieriger Softwarentwickler, der seit den frühen 2000er Jahren programmiert, lernt und auf verschiedenste Art in der Software-Community mitwirkt.
Sein größtes Interesse gilt Softwarequalität, automatisierten Tests und modernder Datenbankentwicklung. Über diese Dinge spricht und schreibt er auf verschiedenen Plattformen und auf seiner Webseite (https://developer-sam.de).
Samuel ist Oracle ACE Award Träger, Gründungsmitglied des MASH Speaker-Mentor Programms und war einer der Open Source Entwickler und Maintainer von utPLSQL.
Als Workshop-Leiter, Speaker und Keynote-Speaker liebt er es, seine Erfahrungen auf unterhaltsame Art und Weise weiterzugeben - gerne in Zusammenarbeit mit sprechenden Stofftieren und Lichtschwert in der Hand.

Samuel Nitsche is a curiosity-driven software developer who programs, learns and collaborates in the software trade since the early 2000s. 
His primary interest is in code quality, modern database development, and automated testing, topics he writes regularly about on different platforms (e.g. his blog https://developer-sam.de, Simple-Talk, and several Oracle-related print magazines).
He is an Oracle ACE, a Symposium 42 member, a MASH (Mentor and Speaker Hub, http://mashprogram.wordpress.com) core member, and has been one of the main contributors and maintainers of utPLSQL (http://utplsql.org).
As a workshop facilitator, speaker, and keynote speaker he loves to share his experience in an entertaining way - gladly collaborating with plush animals and using lightsabers - at meetups and conferences.
 

Samuel Nitsche
Plateau
Samuel Nitsche
Plateau
Track: Keynote
Vortrag: KeyDi1

Vortrag Teilen

, (Mittwoch, 08.Mai 2024)
09:20 - 10:05
KeyMi1
KEYNOTE: Start With Why: Discover Your Purpose in Software Testing
KEYNOTE: Start With Why: Discover Your Purpose in Software Testing

Purposeful Testing is a game-changer: it's about making every test count, not just for catching bugs, but for building better products and stronger teams. In this talk, we'll tackle common misconceptions, share real-life examples, and dive into how this approach can streamline your processes, boost team morale, and increase customer satisfaction. Join us to transform your testing strategy into a critical tool for company success, with actionable insights and proven strategies.

With a passion for software testing and entrepreneurship, I am driven to empower to make a positive impact in the world. My journey began in a small town near Tallinn, Estonia, where I discovered my love for software testing. As I worked as a tester and moved to London, UK, I encountered numerous problems with different software testing freelancing platforms, leading me to found Testlio. I am a Founder and Board Director of Testlio, and I share the story of Testlio through public speaking, with my biggest event being the Nordic Business Forum in 2022 in front of 7000 people. I am also a committed investor in companies with female founders, with 6 investments to date. I believe in the power of female leadership and the importance of increasing representation and diversity in the startup ecosystem. Even though less than 1% of funding goes to female founders, I am determined to make a difference and be a catalyst for change. Being a mother to two young boys has given me a stronger sense of purpose and a bigger meaning in life. I strive to live in harmony, rather than balance, and make time for my hobbies such as playing piano, horse riding, and going to a personal trainer. I am guided by the values of being kind, challenging myself, fostering inclusion, valuing teamwork, making an impact, and giving a damn. I hope to be remembered as someone who worked for the betterment of others and who made a difference by supporting female leadership in the startup ecosystem.

Kristel Kruustük
Plateau
Kristel Kruustük
Plateau
Track: Keynote
Vortrag: KeyMi1

Vortrag Teilen

16:35 - 17:20
KeyMi2
KEYNOTE: Intelligente Organisationen – Schritte aus der Dummheit
KEYNOTE: Intelligente Organisationen – Schritte aus der Dummheit

Organisationen ähneln Organismen, sie besitzen einen Überlebenswillen, fressen Dinge, haben Ausscheidungen und hoffentlich auch eine Absicht und Intelligenz. Leider ist die Intelligenz der Organisation oft nur ein Bruchteil der Summe der Intelligenz der einzelnen Teilnehmenden. Eine Organisation, die gestern noch schlau agierte, kann morgen schon dumm sein, wenn sich das Umfeld schnell ändert.
Was macht eine dumme Organisation aus? Kann eine dumme Organisation ihre Ziele gut erreichen? Warum verdummt eine Organisation? Geht es einem Einzelnen in einer dummen Organisation gut?
Beispiele aus dem praktischen Leben und Inspirationen zu intelligenten Schritten und Berichte über Organisationen, die schrittweise schlauer wurden.

Gründer und Mitmacher bei kommitment. Liebhaber von Röhrenradios und Fahrrädern. Am liebsten mit leichtem Gepäck in Europa unterwegs. Coded gern in typescript und go, arbeitet aber meistens mit nicht deterministischen Prozessoren in Management-Meetings. Mag Labskaus und Chaos.

Mehr Inhalte dieses Speakers? Schaut doch mal bei sigs.de vorbei:  https://www.sigs.de/autor/johannes.mainusch

Johannes Mainusch
Plateau
Johannes Mainusch
Plateau
Track: Keynote
Vortrag: KeyMi2

Vortrag Teilen

Zurück