Konferenzprogramm

Die im Konferenzprogramm des GTD 2022 angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Central European Time (CET).

Gerne können Sie die Konferenzprogramm auch mit Ihren Kolleg:innen und/oder über Social Media teilen.

Der Track+ besteht aus Präsentationen der Sponsoren und unterliegt somit nicht der Qualitätssicherung des Conference Boards.

Bitte beachten Sie, dass es für vereinzelte Workshops ggf. eine Teilnehmendenbeschränkung gibt. Weitere Infos hierzu finden Sie in den Workshop-Beschreibungen. 

Konferenzprogramm 2022

Thema: Innovation

Nach Tracks filtern
Nach Themen filtern
Alle ausklappen
  • Dienstag
    03.05.
, (Dienstag, 03.Mai 2022)
14:00 - 14:45
Di1.4
'OK Mobi, bringe mich zu Ausgang Beatrixgasse' Indoornavigation in U-Bahnstationen für blinde Personen.
'OK Mobi, bringe mich zu Ausgang Beatrixgasse' Indoornavigation in U-Bahnstationen für blinde Personen.

Navigation im Freien ist mittlerweile sehr gut abgedeckt. Aber wie schaut es Indoor, also z.B. in U-Bahnstationen aus. Ziel unseres R&D Projektes (Codewort: Mobi') war es herauszufinden, inwieweit man mit aktuell zur Verfügung stehenden Technologien, wie SmartGlasses, speziellen Indoor Navigationssystemen und Spracherkennung ein sprachgesteuertes Navi entwickeln kann, womit sich Blinde und sehbehinderte Personen(Persona: Gustav) mit modernster Technologie in U-Bahnstationen verlässlich führen lassen können.

Target Audience: Alle Interessierte die erfahren wollen, was uns die Zukunft an Unterstützung bringen kann
Prerequisites: Keine
Level: Basic

Extended Abstract:
Digitale Assistenten wie z.B. Smart Phones können und werden bei der Navigation im öffentlichen Raum ja bereits eingesetzt. Es zeigt sich allerdings, dass auch Smart Glasses zunehmend massentaugliche Technologie darstellen und im speziellen hinsichtlich Orientierung großartige Dienste, auch für EndkundInnen, leisten können. 

Im ersten Anwendungsszenario (R&D Pilotprojekt) verwenden wir Smart Glasses für Sehende, Sehbehinderte und Blinde. Wichtige Informationen werden im Sichtfeld des Smart Glass Trägers eingeblendet. Dadurch werden die virtuelle und reale Welt auf einem Smart Glass Device zusammengeführt.

Mit Audio-Informationen und Head-up Informationen, also Informationen im Sichtfeld der NutzerInnen werden diese durch die U-Bahnstationen geleitet. Die Steuerung der Smart Glass erfolgt über Spracheingabe und/oder Touch Funktion.

So wird den NutzerInnen die aktuelle Position genannt und die verfügbaren Ziele und POIs zur Auswahl angeboten, wie z.B verfügbare Ausgänge, Cafes, Bänke, Notrufstellen usw. Blinde & sehbehinderte Personen werden über zusätzliche Audio-Kommentare zum gewünschten Ziel navigiert.

Hindernisse, wie Bänke oder Säulen, aber auch temporäre Warnschilder werden vom Smart Glass, via AI unterstützter Algorithmen, erkannt und über Audiofunktion an die NutzerInnen übermittelt. Die Datenbrille fungiert als virtueller Assistent für die Sehbehinderten U-Bahn NutzerInnen und gewährleistet mehr Bewegungsfreiheit, und erhöhte Sicherheit für die NutzerInnen im öffentlichen Verkehr.

Können wir in Kürze Menschen mit Sehbehinderung mehr Freiheit&Erleichterung bieten?

 

Während seiner langen Karriere hat Helmut auf zahlreichen Konferenzen Vorträge über Softwaretests gehalten. Er ist ein leidenschaftlicher Trainer und verantwortlich für das gesamte Schulungsprogramm bei Nagarro. Er ist Mitautor des Buches 'Agile Testing' und ein Veteran in der internationalen Tester Community. Aufgrund der immer größer werdenden Notwendigkeit, Präsenztrainings in Remote-Trainings umzuwandeln, führt Helmut häufig vertiefende Workshops zu kollaborativen Tools durch. Es macht ihm Spaß, seine Erfahrungen weiterzugeben, insbesondere in Bezug auf neue Technologien. Darüber hinaus ist er Präsident des Austrian Testing Boards (der ISTQB®-Vertreter Österreichs), das für Softwaretest-Zertifizierungen zuständig ist.

Helmut Pichler
Helmut Pichler
Vortrag: Di1.4

Vortrag Teilen

Zurück