Konferenzprogramm

Die im Konferenzprogramm des GTD 2022 angegebenen Uhrzeiten entsprechen der Central European Time (CET).

Gerne können Sie die Konferenzprogramm auch mit Ihren Kolleg:innen und/oder über Social Media teilen.

Der Track+ besteht aus Präsentationen der Sponsoren und unterliegt somit nicht der Qualitätssicherung des Conference Boards.

Bitte beachten Sie, dass es für vereinzelte Workshops ggf. eine Teilnehmendenbeschränkung gibt. Weitere Infos hierzu finden Sie in den Workshop-Beschreibungen. 

Konferenzprogramm 2022

Thema: Experience

Nach Tracks filtern
Nach Themen filtern
Alle ausklappen
  • Mittwoch
    04.05.
, (Mittwoch, 04.Mai 2022)
14:00 - 14:45
Mi1.4
Automate all the things: Hands-on Beispiel für Großprojekte einer Bank
Automate all the things: Hands-on Beispiel für Großprojekte einer Bank

Seit Jahren spricht die Community über Automatisierung. Aber wie bringt man in der Praxis in kurzer Zeit Automatisierung ans Laufen? Wir zeigen Beispiele für erfolgreiche Automatisierung in Projekten der Deutschen Bundesbank. Die Projektteams haben einen modernen Open-Source Stack für Testautomatisierung mit BDD sowie Automatisierung im Bereich Infrastruktur aufgebaut. Stakeholder sind nun in der Lage auf Knopfdruck aus JIRA heraus komplette Testumgebungen zu erstellen, dort ihre Tests automatisiert auszuführen und Analysen der Ergebnisse zu bekommen. Du lernst hier wie ein solches Projekt aufgesetzt und die Lösung skaliert werden kann.

Zielpublikum: alle, die Kontakt zu Test haben
Voraussetzungen: keine
Schwierigkeitsgrad: Basic

Extended Abstract:
Seit Jahren sprechen wir in der Community über Automatisierung jeglicher Art wie bspw. Testautomatisierung oder Infrastruktur. Viele Ansätze aus Agile Testing, DevOps, etc. sind den meisten theoretisch bekannt. Aber wie sieht es in der Praxis aus? Wie schafft man es in kurzer Zeit die Methodik + Tools + Skills wirklich 'ans Laufen' zu bringen?In diesem Vortrag zeigen wir mehrere Beispiele für erfolgreiche Automatisierung in Projekten der Deutschen Bundesbank. Es handelt sich um Projekte von 10 bis >100 Personen. Diese Teams haben es geschafft einen modernen Open-Source Stack für Testautomatisierung mit BDD sowie komplette Automatisierung im Bereich Infrastruktur (Docker, Kubernetes, Rancher, Jenkins, etc.) aufzubauen und miteinander zu verheiraten. Jegliche Stakeholder in Projekten sind jetzt in der Lage 'auf Knopfdruck' innerhalb von wenigen Minuten komplette Umgebungen (komplexe Host-Systeme inkl. sämtlicher Einschränkungen eines Banking-Systems) zu erstellen, dort ihre Tests automatisiert auszuführen und Analysen der Testergebnisse automatisiert zu bekommen. Das ganze zentral aus JIRA heraus und im Umfeld komplexer Tests für den Zahlungsverkehr. So geht Testautomatisierung in der Bankwelt heute! Als Zuhörer:in lernst Du wie ein solches Projekt aufgesetzt werden kann, welche Stolpersteine wir dabei lösen mussten und wie eine solche Lösung skaliert werden kann. Das ganze sehr praxisnah an realen Beispielen aus Großprojekten mit einer guten Dosis Spaß an der Arbeit :)

 

Katja ist eigentlich Biologin, zählt aber neuerdings lieber bugs als Moleküle. Neben ihrer Arbeit als Testerin sucht sie Lösungen für die alltäglichen Probleme eines Testers in großen, agilen Projekten.

Nach seinem Abschluss in Wirtschaftsinformatik ist Simon nun seit über 10 Jahren in der QS unterwegs. Aktuell arbeitet er als Testmanager bei der Deutschen Bundesbank mit dem Fokus auf Zahlungsverkehr-Anwendungen.

Tobias programmiert seid 23 Jahren treu Java, nach seinem Informatik Studium begann er im Bereich Anwendungsentwicklung und QS zu arbeiten. Heute arbeitet er bei QualityMinds als Teamlead des R&D Teams.

Katja Meyer, Simon Schreiner, Tobias Varlemann
Katja Meyer, Simon Schreiner, Tobias Varlemann
Vortrag: Mi1.4

Vortrag Teilen

Zurück