Konferenzprogramm

Konferenzprogramm 2021

Thema: Test Automation

Nach Tracks filtern
Nach Themen filtern
Alle ausklappen
  • Montag
    03.05.
  • Dienstag
    04.05.
, (Montag, 03.Mai 2021)
10:35 - 11:10
Mo 1.1
Self-Healing Tests / Der heilige Gral der Testautomation ... oder doch nur viel Lärm um Nichts?
Self-Healing Tests / Der heilige Gral der Testautomation ... oder doch nur viel Lärm um Nichts?

Self-Healing Tests ist ein Ansatz, bei dem maschinelles Lernen bei der Wartung von automatisierten Tests hilft.

Self-Healing, die Automation der Testautomation, erkennt Änderungen im 'System under Test' und passt die Testdurchführung automatisch an, damit die Tests funktionsfähig bleiben. Kommerzielle Tools, wie TestIM und Tricentis Neo Engine, sind vielversprechend und rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen. Es gibt aber auch vielversprechende Open-Source Alternativen, wie Healenium.

Dieser Vortrag erklärt die Pro & Cons von Self-Healing Tests und zeigt anhand eines konkreten Beispiels, die Umsetzung mit der Open-Source Bibliothek Healenium.

Zielpublikum: Tester, Test Automation Engineers, Test Manager, Developer, DevOps Engineers
Vorraussetzungen: keine
Schwierigkeitsgrad: Advanced

Extended Abstract:
Eine der wichtigsten und aufwändigsten Tätigkeiten in der Testautomation, ist die Wartung von Testscripts. Keine anderen Testartefakte beanspruchen so viel wertvolle Zeit und Mühe in der Pflege, wie die zu Code gewordenen Testfälle.

Nun stellt sich die Frage ob es einen Ansatz gibt, in dem sich künstliche Intelligenz gepaart mit Machine Learning, um die Wartung der Testscripts kümmern kann. Die Entwickler der Testscripts hätten so mehr Zeit, sich um die Automation neuer Tests zu kümmern und damit die Testabdeckung durch Testautomation zu erhöhen. Die Antwort auf die Frage lautet: 'Ja, es gibt eine Lösung: Self-Healing Tests'.

Auf den Punkt gebracht ist Self-Healing die Automation der Testautomation. Testwerkzeuge mit Self-Healing Eigenschaften, erkennen Änderungen in der grafischen Benutzeroberfläche und passen die automatisierten Testfälle automatisch an, damit die Tests funktionsfähig bleiben. Kommerzielle Tools wie TestIM , Mabl  & Tricentis Neo-Engine  sind vielversprechend und rechtzeitig auf den Zug aufgesprungen. Es gibt aber auch vielversprechende Open-Source Alternativen wie Healenium.

Der Vortrag erklärt die Grundlagen von Self-Healing Tests und zeigt anhand eines Beispiels die Umsetzung mit der Open-Source Bibliothek Healenium.

Matthias Zax works as an agile engineering coach at Raiffeisen Bank International AG (RBI). Actually a trained software developer, he has been testing software with a focus on test automation in the DevOps environment since 2018 and organizes the RBI Test Automation Community of Practice. ------------------ Matthias Zax arbeitet als Agile Engineering Coach bei Raiffeisen Bank International AG (RBI). Eigentlich gelernter Software Developer, beschäftigt er sich seit 2018 mit dem Testen von Software mit Schwerpunkt Testautomation im DevOps-Umfeld und organisiert die RBI Testautomation Community of Practice.
Matthias Zax
Matthias Zax
Track: Vortrag
Vortrag: Mo 1.1

Vortrag Teilen

11:25 - 12:00
Mo 2.2
Tests that Spark Joy!
Tests that Spark Joy!

You're tasked to work on an existing test automation suite, and you note usual problems:

  • Slows down the development process
  • Test addition is an afterthought in the dev cycle
  • Doesn't point to the problem area in code on failure
  • Doesn't actually give you regression confidence
  • Rely on just one person to fix or run it (you!)
  • Tests get or 'are tagged to be' ignored

You need help. And the help you need is not creating a new framework, but rather learning to tidy it up so that instead of problems, your tests spark joy.

In this talk, we learn to implement rules/techniques to achieve test atomicity, efficient DOM structure naming for tests, tagging XHR calls, the folder structure for better readability and 'what tests to keep' rather than decide 'what tests to discard' to keep your suite clean, lean and mean. You'll learn that your tests, like mine, can spark joy.

Target Audience: Developers and test engineers who want to develop or improve their test automation code
Prerequisites: some background in software development processes and basic tools such as version control systems, IDEs, etc. as well as  an understanding of some automation technology, for example, selenium, RPA or cypress and how they work
Level: Advanced

Divya Rakhiani has more than 8 years of experience in Quality Assurance working in a startup like Beanworks, Service companies like Infosys and Thoughtworks, and Product companies like Dell EMC. She currently heads the Quality Engineering department at a startup called Beanworks that specializes in automating the tedious and paper-heavy accounting process. It's rated the 13th best startup in the Vancouver tech market. Divya sees herself today as a new immigrant to Canada and is building her career helping QA teams to use technologies like UI automation using cypress/selenium, visual testing and CI/CD for each code deployment.
She is passionate about preaching quality as a mindset in the software development cycle and not a stage. She was an active member of the Vodqa meetup group at Thoughtworks, India and has spoken at various meetups in Delhi, India about Testing in Micro-services, contract testing, test pyramid, service virtualization, and automation best practices. When not working, Divya likes to lift weights at the gym! #girlswhocodeandlift. Most of her weekends are spent --running at the beautiful Stanley Park, walking the dog or meal prepping and daydreaming about all the shoes she can buy ;)
Divya Rakhiani
Divya Rakhiani
Track: Vortrag
Vortrag: Mo 2.2

Vortrag Teilen

, (Dienstag, 04.Mai 2021)
14:00 - 14:35
Di 1.5
Testautomation einer digitalisierten Bank
Testautomation einer digitalisierten Bank

RBI startete 2017 mit 'Group Digital Solutions' eine Reise, um die Digitalisierung der Bankenbranche nicht zu verschlafen.

Ziel war es die PDS2 Regulative für Open Banking zu erfüllen und neue Kundensegmente durch eine mobile banking App zu erschließen.

Durch den Einsatz von neuen Technologien (Amazon Cloud Services, Microservices, Native App) und agilen Vorgehensweisen wie DevOps & Continuous Testing, musste das Thema Software Tests, egal ob manuell oder automatisiert, von Grund auf neu konzipiert und umgesetzt werden.

Dieser Vortrag gibt Einblicke in die Teststrategie & Testautomationsarchitektur die dabei zum Einsatz kamen.

Zielpublikum: Software Architekten, Software Entwickler, Tester, Product Owner
Vorraussetzungen: Keine
Schwierigkeitsgrad: Advanced

Extended Abstract:
Damit die Raiffeisen Bank International mit der Digitalisierung im Bankenbereich mithalten kann, setzt das Unternehmen bei der Umsetzung ihrer mobile Banking Strategie auf den Einsatz von nativen Apps, Microservices und REST-APIs in der Amazon Cloud. Um die Durchlaufzeit einer Anforderung von der Entwicklung bis zur Produktivsetzung von bisher mehreren Monaten auf wenige Tage zu reduzieren, kommen Continuous Delivery und DevOps zum Einsatz. Um dem DevOps-Mantra 'Automate everything' gerecht zu werden, wurde dazu eine FullStack-Testautomationsstrategie entwickelt, die auf OpenSource-Tools basiert und sämtliche Komponenten der Systemarchitektur berücksichtigt.

Durch die eigenständigen Services der Microservice-Architektur, sind zusätzliche Schnittstellen sichtbar, die in einer monolithischen Architektur nicht vorhanden sind. Der Vorteil ist, dass sie unabhängig voneinander bereitgestellt und getestet werden können. Das Testen dieser Systeme ist wesentlich komplexer als das Testen einer herkömmlichen monolithischen Anwendung und stellt zusätzliche Anforderungen an die Testautomation, wobei klassische Integrations-Tests noch wichtiger für das Gesamtgefüge sind. Diese Integrationstests wurden durch Consumer-Contract Tests sinnvoll ergänzt. Aber auch End-2-End Tests dürfen nicht fehlen, da eine effektive Teststrategie sowohl das isolierte Testen einzelner Dienste als auch die Überprüfung des Gesamtsystemverhaltens berücksichtigen muss.

Eine Ausrichtung der Testautomation an der klassischen Testpyramide ist ein durchaus brauchbarer Ansatz, wenn die einzelnen Schichten als Grundlagen für das 'Was wird getestet' sehen werden, und nicht als Maß für die Anzahl der Tests. Weil noch immer die alte Weisheit zählt: 'Qualität vor Quantität!'.

Rudolf Grötz has been in IT for 30 years and has been a passionate software tester since 2008. He works as an agile engineering coach for the topic & test automation at Raiffeisen Bank International in Vienna and lives the motto "Test automation is not an act, test automation is a habit!". In addition to various author activities, including for IX-Magazin, he organizes the Agile (Test) Automation Meetup in Vienna and the TestBustersNight Vienna 6 times a year. ------------------ Rudolf Grötz ist seit 30 Jahren in der IT unterwegs und seit 2008 passionierter Softwaretester. Er ist als Agile Engineering Coach für das Thema & Test Automation bei der Raiffeisen Bank International in Wien tätig und lebt den Leitspruch „Testautomation is not an act, Testautomation is a habit!“. Neben diverser Autorentätigkeiten, u.a. für das IX-Magazin, organisiert er in Wien das Agile (Test) Automation Meetup und 6x pro Jahr die TestBustersNight Vienna.
Rudolf Grötz
Rudolf Grötz
Track: Vortrag
Vortrag: Di 1.5

Vortrag Teilen

Zurück