SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

German Testing Day 2020

Die unabhängige Konferenz zu Software-Qualität
Frankfurt am Main, 01. - 02. September 2020

Sessionsdetails

Vortrag: GTD 1.2
Datum: Di, 20.06.2017
Uhrzeit: 11:15 - 11:50

Das Qualitäts-Tripel: Design by Contract & Clean Code & Lean Testing

Uhrzeit: 11:15 - 11:50
Vortrag: GTD 1.2

 

Maßnahmen und Vorschläge, um die Qualität von Software zu erhöhen, gab es in den letzten Jahren einige. Testen hat bei den Entwicklern an Bedeutung gewonnen, zum Beispiel durch Test Driven Development (auch wenn TDD kein direktes Testentwurfsverfahren ist). Ganz allgemein hat das Qualitätsbewusstsein der Entwickler zugenommen, die Clean-Code-Bewegung kann hier genannt werden.

Der Beitrag fokussiert auf den Zuständigkeitsbereich der Entwickler: Nach Festlegung der Schnittstellen (Design by Contract) wird programmiert (Clean Code) und anschliessend werden die Tests (evtl. vorab mit TDD spezifiziert, Lean Testing) durchgeführt. Design by Contract, Clean Code und Lean Testing sind drei qualitätssteigernde »Handwerkszeuge« des Entwicklers, die näher vorgestellt werden und deren Zusammenspiel erörtert wird.

Durch Design by Contract kann der Testaufwand erheblich verringert werden, da die Eingabebereiche der Parameter im Vertrag festgelegt sind und deren Einhaltung vom Aufrufenden garantiert wird. Durch Clean Code entsteht einfacher und »sauberer« (keine Tricks) Programmtext, der auf der Unit-Ebene mit wenigen Tests geprüft werden kann. Lean Testing nutzt diese Voraussetzungen, um den Test angemessen auf bekannten Testentwurfsverfahren basierend durchzuführen.