SIGS DATACOM Fachinformationen für IT-Professionals

German Testing Day 2018

Die unabhängige Konferenz zu Software-Qualität | Frankfurt, 07.-08. Juni 2018

GTD Icons

Call for Papers

Liebe Testexpertinnen, liebe Testexperten, liebe Testmanagerinnen und Testmanager,

nehmen Sie aktiv teil an Deutschlands größter, unabhängiger Konferenz zum Thema Testen und Qualitätssicherung: dem German Testing Day 2018, am 8. Juni 2018 im Kap Europa (Messe Frankfurt) in Frankfurt/Main!

Download Call for Paper(PDF):

Der Fokus des German Testing Days liegt auf dem Austausch von Erfahrungen zwischen Teilnehmern, die in den Test und die Absicherung von IT- und/oder eingebetteten Systemen involviert sind. Von besonderem Interesse sind dabei Erfahrungsberichte von und mit Endanwendern und -kunden. Ebenso bietet der German Testing Day die Möglichkeit, neue Trends und Technologien in der Community zu diskutieren. Hierzu eignen sich insbesondere interaktive Formate wie z. B. „Walk-Talks“, die eine Diskussion über die regulären Vorträge hinaus ermöglichen. Die Vorträge des German Testing Days behandeln testrelevante Themen, wie z. B. Testability, Testautomatisierung, Testmanagement, Testeffizienz, Test von eingebetteten oder mobilen Anwendungen mit Fokus auf Funktionalität, Security, Performance oder Usability.

Erfahrungsberichte können gern herausfordernde Fragestellungen betrachten. Dazu suchen wir Expertenthemen wie z. B. die folgenden: Funktioniert Agile in komplexen Projekten mit verteilten Teams für ein hohes Safety Integrity Level? Ist Security nur Test? Welche Testautomatisierungs- und Modellierungslösungen liefern nachhaltige und skalierbare Erfolge? Vertragen sich Testbarkeit und Security? Besonders interessant sind für die Konferenzteilnehmer Berichte, die über Prototypen und Piloten hinausgehen.
Aber auch Vorträge auf Management-Level liegen im Fokus der Konferenz. Vor allem sind Erfahrungsberichte aus Endkundenunternehmen interessant, die nicht nur an der Oberfläche kratzen, sondern tiefergehende Einblicke gewähren. Ein Beispiel könnte sein, wie in Ihrem Unternehmen der Qualitäts-Handshake zwischen verschiedenen Rollen und/oder Abteilungen funktioniert, wo es noch hakt und welche verschiedenen Ansätze mit welchem Erfolg erprobt wurden. Auch ein Scheitern eines Projekts und die daraus gezogenen Lehren sind für das Fachpublikum äußerst interessant.

Der Austausch auf dieser Basis bietet Mehrwert für Neueinsteiger und Experten, die sich für Neues interessieren, von Erfahrungen profitieren oder Visionäres ausprobieren wollen. Die Bandbreite an Themen garantiert sowohl Wissenswertes auf bekannten Gebieten als auch Anregungen für bisher Unbekanntes. Die Besucher der vergangenen Jahre spiegeln uns, dass sie der Besuch der German Testing Days auf mehreren Ebenen weitergebracht hat und dass sie neben interessanten Vorträgen auch die geknüpften Kontakte als äußerst wertvoll einschätzen.

Präsentieren Sie uns Ihre Erfahrungen, Strategien und Methoden. Der German Testing Day 2018 bietet Ihnen eine außerordentliche Chance für persönliches Branding und die Gelegenheit, Ihr Wissen mit Gleichgesinnten zu teilen und zu diskutieren. Reichen Sie Ihren Vorschlag für den German Testing Day 2018 ein!

Informationen zum Einreichen Ihres Vortrags finden Sie auf den folgenden Seiten und auch auf unserer Webseite.

Bitte reichen Sie Ihr Abstract bis zum 04. Dezember 2017 ein.

Wir freuen uns auf Ihren Vortrag und einen erfolgreichen German Testing Day 2018!

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Conference-Board des German Testing Days
www.GermanTestingDay.info

 

Tagesprogramm

Der German Testing Day gliedert sich in drei unabhängige parallele Themenblöcke plus einen zusätzlichen Track für die Partner der Konferenz. Zwei Key-Notes runden das Programm ab. Die Themen der Blöcke spiegeln verschiedene Perspektiven auf das Thema Software-Qualitätssicherung wider.
Dabei geht es sowohl um operative als auch um strategische Management-Themen, die alle Aktivitäten des Software-Entwicklungsprozesses umfassen.
Begleitend findet die Fachausstellung während des gesamten Tages statt.

Ziel der Konferenz

Qualität ist der Kern unserer Arbeit. Qualitätssicherung ist eine Disziplin, die weit mehr Personen beschäftigt als nur Software-Tester. Wir als Conference-Board glauben, dass nachhaltiger Erfolg nur erzielt werden kann, wenn eine breite Gruppe von Stakeholdern zusammenarbeitet. Die Konferenz bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ideen außerhalb Ihres täglichen Arbeitsumfelds auszutauschen.

Die Zielgruppe für den German Testing Day sind somit alle Personen, die eine gute Softwarequalität schätzen und anstreben: Neben den Test-Professionals, deren tägliche Arbeit der Test ist bis zu der gesamten Entwicklungskette von Produkt- oder Projektverantwortlichen, Architektinnen, Entwicklern, Validiererinnen oder Verifizierern, sowie Qualitätsbeauftragten oder Assessoren. Experten und Expertinnen aus den zuvor genannten Querschnittsthemen wie z. B. dem Produktlinienmanagement, der Modellierung oder aus Domänen, für die z. B. eingebettete oder mobile Anwendungen typisch sind, gehören ebenso dazu.

Nutzen für den Teilnehmenden

Jede akzeptierte Präsentation muss einen klaren Nutzen für die Teilnehmenden des German Testing Days haben. Die Lernschwerpunkte sollten für die Teilnehmenden klar erkennbar sein und ihnen die Möglichkeit bieten, ihre testbezogenen Kompetenzen zu verbessern, was immer auch deren Fokus ist (Management, Anforderungen, Software-Engineering, Quality-Engineering etc.). Dabei geht es insbesondere um die zuvor genannte Verknüpfung verschiedener Themen, die über Tutorials oder Pilotprojekte hinausgehen.

Marketingpräsentationen werden nicht akzeptiert.

Themen

Der Fokus der Konferenz liegt im Austausch von Erfahrungen zwischen Personen, die selbst testen oder deren Aufgabenbereich sich mit dem Testen überschneidet.

Vorträge mit einem klaren Praxisbezug haben Vorrang, aber auch Vorträge, die sich neuen Technologien und Trends widmen, werden berücksichtigt.
Hierzu ein paar Anregungen:

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit verschiedenen Prozessansätzen:

  • Was bedeutet für Sie Produktlinienmanagement für das Testmanagement?
  • Wie funktioniert Agiles Testen in komplexen Projekten mit länderübergreifenden Teams?
  • Was sind die Herausforderungen beim Security Testing für eingebettete Systeme oder im mobilen Bereich aus Ihrer Sicht?
  • Welche Querschnittsthemen haben für Sie besonderen Einfluss auf Usability Testing?
  • Ist Scheitern erlaubt? Bis zu welchem Grad? Welche Lehren ziehen Sie?
  • Wie funktioniert Testen und Qualitätssicherung in anderen Branchen (Testen von Medizin, Bauwerken, Möbeln, Rasenmähern...)?

Wir freuen uns über Erfolgsgeschichten und Berichte über Misserfolge aus der Praxis zu den aktuellen Themen:

  • Was braucht modellbasiertes Testen für Sie, um effektiv zu sein?
  • Wie betreiben Sie Security Testing für das Internet der Dinge?
  • Bedeutet Big Data automatisch auch Big Testing?
  • Was bringt Ihnen Usability Testing?
  • Welche Erfahrungen sammeln Sie mit dem Testen in der Cloud oder mit Crowdtesting?
  • Quo vadis Testen: Wie sieht für Sie das Testen in der Zukunft aus?

Testen aus der Managementsicht:

  • Wie halten Sie komplexe Projekte mit vielen Abhängigkeiten übersichtlich und steuerbar?
  • Wie organisieren Sie Weiterentwicklungen ohne den laufenden Betrieb zu gefährden?
  • Hiring und Training: Welche Voraussetzungen stellt Ihr Unternehmen an Tester? Welche Projektrollen dürfen oder sollen sich wie bezüglich Testen weiterentwickeln?
  • Welche Normen sind für Sie relevant und wie beeinflussen Updates der Normen den Test?
  • Wie können interdisziplinäre und verteilte Teams bei Ihnen effektiv zusammenarbeiten?

Dies sind nur einige Beispiele. Wir können uns noch viele mehr vorstellen – und Sie sicher auch.

Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Richtlinien für Beiträge

Vorträge Die Dauer jedes Vortrags beträgt 25-30 Minuten, zzgl. anschließender Fragerunde (insgesamt: 35 min). Zudem können auch Vorschläge für Lightning-Talks oder Pecha Kucha eingereicht werden. Ein Lightning-Talk dauert genau 5 Minuten und sollte für das Publikum interessant und erfrischend sein.

Interaktive Formate zusätzlich zu Vorträgen sind besonders erwünscht.

Konferenzsprachen sind Deutsch und Englisch.
Der Vortrag ist in der Sprache derEinreichung zu halten.

Einreichungen

Ihre Einreichungen erfolgen bitte ausschließlich per Formular über:

http://confcall.germantestingday.info

Wir erwarten von Ihnen folgende Angaben:

  • Name des Sprechers
  • Wer sind Sie? Kurzbiografie (max. 480 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
  • Art des Beitrags: Vortrag (25 Min. + Q&A), Interactive Session (30 oder 60 Min.), Lightning Talk (5 Min.), Pecha Kucha
  • Level des Vortrags: Intermediate, Advanced, Expert
  • Titel- prägnant, treffend, Interesse schaffend (max. 130 Zeichen inkl. Leerzeichen)
  • Beschreibung des Vortrags (max. 800 Zeichen, inkl. Leerzeichen)
  • Wer ist Ihr Zielpublikum?
  • Welche Voraussetzungen müssen die Teilnehmer mitbringen, um einen Nutzen zu erfahren?
  • Erfahrungen als Referent(in): Jahre, Event, Name des Vortrags, Link (optional)
  • Ausführliche Beschreibung
  • Was lernen die Teilnehmer in Ihrem Vortrag?
  • Grobe Agenda der Session
  • In welchen alternativen Formaten könnten Sie sich einen Beitrag vorstellen?
  • Warum sollte dieser Beitrag auf der Konferenz sein?
  • Wo und wann haben Sie das Thema schon einmal vorgetragen, publiziert oder behandelt?
  • Bemerkungen
  • Optional: Beispielfolien

Auswahlverfahren

Um ein faires und unabhängiges Auswahlverfahren der Abstracts und Präsentationen zu garantieren, ist das Review-Board nur mit Personen aus Kundenorganisationen und der Wissenschaft besetzt. Das Auswahlverfahren für den German Testing Day 2018 ist ein neutraler und unparteiischer Prozess.

Bitte beachten Sie das zweistufige Verfahren:

  • In der ersten Runde wählt das Review-Board die vielversprechendsten Abstracts aus und bittet Sie im Erfolgsfall um die Einreichung Ihrer Präsentation.
  • In der zweiten Runde werden 12-15 Präsentationen für den German Testing Day 2018 ausgewählt.

Unvollständige Abstracts oder Eingaben, die nicht mit den Richtlinien oder Konferenzzielen übereinstimmen, werden zurückgewiesen.

Begutachtungskriterien Abstract:

  • Erfahrungscharakter und Lessons Learned
  • Originalität / Innovation
  • Nutzen für die Teilnehmenden

Begutachtungskriterien Präsentation:

  • Erfahrungscharakter und Lessons Learned
  • Originalität / Innovation
  • Nutzen für die Teilnehmenden
  • Verständlichkeit / Storyline
  • Form

Termine

1) Einreichung der Abstracts

  • Einreichung des Abstracts Angaben zu den Vortragenden bis 04.12.2017
  • Benachrichtigung über Akzeptanz 22.12.2017 des Beitrags

2) Einreichung der Präsentation

  • Einreichung der Präsentation bis 22.01.2018
  • Benachrichtigung über Akzeptanz 19.02.2018 der Präsentation

Kontakt

Bei Fragen kommen Sie gerne auf uns zu:
info(at)GermanTestingDay.info

Conference-Board

Der German Testing Day 2018 wird ehrenamtlich durch das Conference-Board organisiert. Folgende Personen und Unternehmen sind aktuell im Conference-Board:

  • Janet Albrecht-Zölch, Payback
  • Dr. Dominik Holling, ITK Engineering (Bosch)
  • Peter Kulbida, Schenker
  • Anke Löwer, Rentenbank
  • Dr. Klaus Moritzen, Siemens
  • Dr. Roman Nagy, BMW
  • Thomas Rinke, ista International
  • Bernd Schindelasch, EWE TEL
  • Prof. Dr. Karin Vosseberg, HS Bremerhaven
  • Dr. Stephan Weißleder, Thales Deutschland
  • Prof. Dr. Mario Winter, Fachhochschule Köln
  • Melanie Wohnert, Think Y
  • Peter Zimmerer, Siemens

Disclaimer

Ein Proposal kann jederzeit und ohne Begründung durch das Conference-Board abgelehnt oder zurückgezogen werden.

Vortragende erhalten für den German Testing Day 2018 freien Eintritt.